Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Unsere vergessenen Nachbarn / Rolf Kießling und sein Buchprojekt über das „Judendorf“ Ermreuth im Poeten-Eckela

17. März - 16:00 bis 17:30

- kostenlos

Ermreuth – eine Postkartenidylle? fragt Rolf Kießling, Gymnasiallehrer im Ruhestand und Hobby-Heimatforscher. Nach seinen vielbeachteten Buchveröffentlichungen über die „Juden in Forchheim“ (2004), über christliche und jüdische Auswanderer sowie diverse heimatgeschichtliche Artikel und Broschüren stellt er im Poeten-Eckela ein neues Buchprojekt vor. Es geht darin nicht nur um Schloss und Rittergut, Synagogenbau und Dorfgasthäuser, Handwerker und Auswanderer, sondern vor allem um die bedeutende kulturelle Rolle und die Schicksale unserer verfolgten, ermordeten und vergessenen Nachbarn im „Judendorf“ Ermreuth.

Rolf Kießling ist 1949 in Forchheim-Buckenhofen geboren und dort aufgewachsen, wo er heute noch lebt. Er studierte in Würzburg und unterrichtete bis zu seinem Ruhestand in Eichstätt, Erlangen und zuletzt am Herder-Gymnasium Forchheim Deutsch und Katholische Religionslehre. Längere Zeit engagierte er sich im Freundeskreis der Synagoge Ermreuth. 2013 wurde er für seine Forschungsarbeit im Berliner Abgeordnetenhaus mit dem Jewish History Award ausgezeichnet.

Details

Datum:
17. März
Zeit:
16:00 bis 17:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Kulturverein Wirnt von Gräfenberg e.V.

Veranstaltungsort

Friedmanns Bräustüberl
Bayreuther Str. 14 (vor dem Hiltpoltsteiner Tor)
Gräfenberg, Bayern 91322 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
09192-7203

Details

Datum:
17. März
Zeit:
16:00 bis 17:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Kulturverein Wirnt von Gräfenberg e.V.

Veranstaltungsort

Friedmanns Bräustüberl
Bayreuther Str. 14 (vor dem Hiltpoltsteiner Tor)
Gräfenberg, Bayern 91322 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
09192-7203